Förderprogramme

Alle Welt spricht vom Entrepreneur als eine Gallionsfigur, die im Namen des Fortschritts in den Wettbewerb marschiert. Er setzt seine Ideen um, schafft neue Märkte. Die Wirtschaft wächst. Es herrschen Wohlstand und Nachhaltigkeit. Tatsächlich gibt es viele unterschiedliche Definitionen von Unternehmern. So bezeichnet Richard Cantillon den Entrepreneur als Risikoträger von Unsicherheit. Unsicher ist er vor allem darüber, ob sein Einkommen die Kosten des jungen Unternehmens deckt. Um davon zu gut zu leben, benötigt es etliche unterschiedliche Fähigkeiten, die der erfolgreiche Unternehmer alle beherrschen muss. Jedoch ist ein Gründungsprozess langwierig und es benötigt viel Know-How über Buchhaltung, Marktpositionierung, Webentwicklung, Finanzmittelbeschaffung, Steuern, Kundenaquise, Vertrieb und vieles mehr. Besitzt man dieses Know-How, lässt sich das Risiko verringern.

Aus diesem Grund wollen wir vom Kombinat-Süd unsere Community über Förderprogramme informieren, die wir gemeinsam mit Euch beantragen können. Mit Hilfe dieser Programme lassen sich viele Fragen klären. Dabei unterscheiden sich diese prinzipiell in ihrem Unterstützungsziel, im Umfang und in der Höhe des Zuschusses.

Vor der Gründung

AVGS – Aktivierungsgutschein

Über einen AVGS Gutschein kannst Du die Beratung zur Existenzgründung kostenfrei nutzen. Informiere Dich bei Deinem Arbeitsvermittler des für Dich zuständigen Amtes, ob Du Anspruch auf den dafür notwendigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein hast.

GFAW – Gründerpass

Der Gründerpass unterstützt Dich, an Beratungsprogrammen teilzunehmen. Es ermöglicht Dir, Schulungen und Weiterbildungen für den Aufbau Deines Unternehmens in Anspruch zu nehmen.

GFAW – Gründerrichlinie

Die Beratung der Gründerrichtlinie (GfAW) zielt auf die Förderung von Intensivberatungen für Existenzgründer und Betriebsübernehmer. So werden Themen wie u.a. Finanzierung, Investitionen, Wettbewerbsfähigkeit, Personal und Organisation individuell mit dem Berater besprochen.

Gründerzuschuss

Im vergangenen Jahr hat die Bundesagentur für Arbeit ihr Budget für die Gründungsförderung aus der Arbeitslosigkeit verdoppelt. Auch 2017 soll der Zuschuss helfen, direkt aus der Arbeitslosigkeit zu gründen und sich ein eigenes Geschäft aufzubauen.

Einstiegsgeld

Das Einstiegsgeld ist eine vom Bund geförderte Sozialleistung für Arbeitslosengeld II beziehende Mitbürger, um den Einstieg in die Existenzgründung bzw. in eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit zu erleichtern.

Nach der Gründung

BAFA – Unternehmerisches Know-how

Die BAFA Förderung von Unternehmensberatung soll Personen, die bereits gegründet haben, den Zugang zu fundierten Fachwissen u.a. in den Bereichen Marktanalyse, Vertriebskonzepte, Personalwesen erleichtern. Dieses Förderprogramm der BAFA unterstützt finanziell Beratungsmöglichkeiten.

Beratungsrichtlinie

Die Beratungsrichtlinie für Unternehmen dient zum Aufbau bzw. zur Sicherung einer nachhaltigen positiven Entwicklung von KMU und Freiberuflern.

Kontakt

Ansprechpartner:
Kristin Hesche

Telefonnummer:
03641 7979 111

E-Mail:
kristin.hesche[at]kombinat-sued.de

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 8:30-18:00 Uhr

Kontakt

info[at]kombinat-sued.de
 
+49 3641 7979 110

Kombinat Süd | CoWorking UG (haftungsbeschränkt)
Otto-Schott-Str. 13
Gebäude 56
07745 Jena

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.