Beratungsrichtlinie

Wer und Was werden gefördert?

Die Beratungsrichtlinie für Unternehmen dient zum Aufbau bzw. zur Sicherung einer nachhaltigen positiven Entwicklung von KMU und Freiberuflern. Antragsteller machen dabei Gebrauch von Beratungsleistungen, die die Unternehmensführung konzeptionell und strategisch verbessern und weiterentwickeln. Es können Beratungen zu Themen wie u.a. Finanzierung, Investitionen, Wettbewerbsfähigkeit, Internationalisierung, Produktportfolio, Kostensenkung, Marketing, Personal und Kooperation von Unternehmen aber auch inzwischen zur Prozessbegleitung in Anspruch genommen werden.

Umfang und Höhe der Förderung

Die Form der Zuwendung ist ein nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung. Der Umfang des Programmes entspricht in der Regel 20 Tagewerke pro Beratungsfall. Ein Tagewerk gleicht 8 Stunden. Maximal beträgt die Zuwendungshöhe je Empfänger 15.000€ Umfang und Höhe des Zuschusses. Die Kosten ergeben sich aus einem Beratungs- und einen Qualitätssicherungsanteil. Gefördert werden jeweils 50% der Kosten. Die Bemessungsgrenze des Beratungstageshonorars von 800€ darf nicht überschritten werden. Sodass der Zusschuss maximal 400 Euro beträgt. Wohingegen das Honorar des Qualitätssicherers bis 100€ ausmachen darf. (Zuschuss in Höhe von max 50€ pro Tagewerk).

Weitere Hinweise auf:

Kontakt

Ansprechpartner:
Benny Beyer

Telefonnummer:
03641 7979 110

E-Mail:
benny.beyer[at]kombinat-sued.de

Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 8:30-16:00 Uhr

Kontakt

info[at]kombinat-sued.de
 
+49 3641 7979 110

Kombinat Süd | CoWorking UG (haftungsbeschränkt)
Otto-Schott-Str. 13
Gebäude 56
07745 Jena

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen.